1898erwarb der aus Gröden stammende ALOIS SENONER die Hofstelle "Gasserhof" in Spinges.
1912
Zu der kleinen Gastwirtschaft wird auch eine Tabaktrafik eröffnete. Ein reger Holzhandel wurde betrieben und es gab auch eine kleine Landwirtschaft mit Milchwirtschaft.
1928
übernahm der im Jahre 1901 geborene JOHANN SENONER I den Betrieb von seinem Vater. Er baute die kleine Gastwirtschaft zu einem größeren Gasthof mit Zimmern für Sommergäste. Aus der Tabaktrafik wurde ein Gemischtwarengeschäft und auch die Landwirtschaft wurde weitergeführt.
1972übernahm JOHANN SENONER II (der jetzige Seniorchef im Hotel Senoner) den Betrieb. Gasthaus und Gemischtwarenhandlung blieben weiterhin bestehen, die Gästezimmer wurden im Jahr 1975 umgebaut und renoviert. Langsam kam auch im Winter etwas Tourismus in Spinges auf. Anfangs spezialisierte man sich auf Jugendgruppen und Busreisen, später auch auf Individualreisende. Ein neuer Stall für die Landwirtschaft wurde errichtet.
2000
erfolgte die Erweiterung des Hotels mit dem Anbau von 12 Apartments und eines Wellnessbereichs.
2002
wurde eine Tiefgarage errichtet
2006seit diesem Jahr führt und leitet Sohn HANSJÖRG SENONER den Hotel- und Bauernhofbetrieb. Im selben Jahr wurde auch der gesamte "Altbau" des Hauses renoviert und qualitativ verbessert. Die Zimmer sind alle hell und geräumig eingerichtet und die helle, glasüberdachte Empfangs- und Eingangshalle ist zum Blickfang des gesamten Gebäudes geworden.
2009
dürfen sich die Kinder über einen neuen großzügigen Spielplatz im Freien freuen
2010
erfolgte die Erweiterung der Tiefgarage für Autos und Busse – 30 Stellplätze
2011Tennis, Badminton, Basket- & Volleyball spielt man ab sofort auf dem neuen Mehrzweckplatz. Auch wird ein Streichelzoo eingerichtet!
2013
Wir setzen auf erneuerbare Energie! Ein Blockheizkraftwerk liefert Strom und Wärme für das Hotel, die Grundschule und das Mehrzweckgebäude.

geschichte[3]geschichte[4]

Aus dem ** Sterne Gasthof ist ein sehr schönes *** Sterne Hotel geworden.
Die familiäre und persönliche Betreuung der Gäste steht aber nach wie vor im Vordergrund...

und genau das ist es, was unsere Stammgäste an unserem Familienhotel schätzen!